Erdbestattung

Die älteste bekannte Bestattungsart ist die Erdbestattung. Der Verstorbene wird auf einem kommunalen oder kirchlichen Friedhof in einem Sarg aus zersetzbarem Material beigesetzt. Das Grab kann dabei entweder als Wahlgrab oder als Reihengrab gewählt werden. Bei einem Wahlgrab können die Angehörigen Lage und Größe des Grabs aussuchen und das Nutzungsrecht für dieses verlängern. Das Wahlgrab kann ein- oder mehrstellig sein. Es bietet sich daher insbesondere für Personen an, die später neben ihren Angehörigen bestattet werden wollen. Zudem können in einem mehrstelligen Grab auch zusätzliche Urnen beigesetzt werden. Bei einem Reihengrab haben die Angehörigen diese Möglichkeiten zwar nicht, dafür sind die Kosten für die Grabstelle aber günstiger als für ein Wahlgrab.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.