Andere trauern anders

Obgleich Trauer von vielen Menschen ähnlich erlebt wird, gibt es viele Unterschiede, wie Menschen mit dem Gefühl der Trauer umgehen. Unterschiede, die oft irritieren, besonders bei nahen Familienangehörigen oder engen Freunden. „Ich verstehe das nicht: mein Mann scheint um unser verstorbenes Kind gar nicht richtig zu trauern.“ Solche und ähnliche Gefühle haben viele Trauernde, sie verstärken die Empfindung der Einsamkeit in einer Zeit, in der Nähe und Verbundenheit dringend gebraucht werden.

Aber: andere trauern anders! Anders in Bezug auf:

- Gefühle zulassen und zeigen
- Nähe brauchen und zulassen
- über den Verstorbenen sprechen wollen
- in Bezug auf den Zeitpunkt, die Dauer und auch die Tiefe der Gefühle

Andere Menschen haben eine andere Art mit ihren Gefühlen umzugehen. Auch wenn Menschen nach außen hin gar keine Trauer zeigen, heißt das nicht, dass sie nicht auf ihre Art trauern.
Wenn Sie verstehen, dass die Andersartigkeit der Trauer kein Mangel an Liebe oder Tiefe bedeutet, dass sich in ihr nicht Härte, Desinteresse oder Kälte ausdrücken, so wird es möglich, den anderen trotz der Unterschiedlichkeiten nahe zu sein.