Und immer wieder kommt die Trauer

Viele sagen: „Wann hört das denn endlich auf?“ Die Trauer hört in dem Sinne nicht auf. Sie wird langsam ein Teil Ihres Lebens, sie verändert sich und Sie verändern sich mit ihr.
Viele Menschen berichten, dass das erste Jahr mit all seinen „Jahrestagen“ das schwierigste Jahr war, denn mit jedem dieser Tage kam eine große Anzahl von Erinnerungen, schönen und schmerzhaften zurück. Solche „Jahrestage“ können neben den großen Feiertagen wie Weihnachten, Ostern oder Geburtstag auch Tage sein, die mit besonderen Erinnerungen verbunden sind: der Tag des Kennenlernens, der Todestag, der Tag der Beerdigung etc...

Manchmal ist es hilfreich, solche Gedenktage besonders zu gestalten. Zum Beispiel etwas alleine zumachen und an den Verstorbenen zu denken, oder Freude/Verwandte zu bitten, den Tag gemeinsam zu verbringen. Oft werden dann der Austausch und das Aufleben der Erinnerungen zu einer tiefen Bereicherung für alle.